Januar 9, 2022

Nina ist nicht Brigitte oder Elfriede

Die Leidenschaft ist ein Stückchen weiter gestolpert als die Fanstasie gefüttert wurde. Kein Wunder also, dass keine von beiden wirklich weit kommt. Oder reich wird. Was sie sein müssten, um den historischen Verlust wett zu machen. Der Neid lässt es einfach nicht zu. Es ist genug, sich ins Fitnessstudio zu retten.

Die silbernen Löffel hat sie auf dem Flohmarkt verkauft, der neue Eigentümer hält immer eine extra dafür geschriebene Quittung neben seiner Serviette bereit, wenn Gäste da sind, wenn Fragen gestellt werden oder der Neid sonstwie eine gefährliche Situation heraufbeschwört.

Wenn sie wieder mal nackt auf dem Tisch tanzt. Ja, das macht sie manchmal. Auch hier: Kulturverlust. Früher fanden diese Dinge unter den Tischen statt. Heute haben sie sich auf die Oberfläche emanzipiert. Eigentlich fand ich Nina apart, mit ihrem Vater an der Kasse, Herrensocken in der Hand. Ich wusste damals schon, wer sie war, ich wusste aber nicht, wie sie war. Manche Frauen sollten einfach besser nicht Herrensocken kaufen. Sondern einfach weiter nackt auf den Tischen tanzen. Oder sich unter die Tische verkriechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.