ralph.de Plattform für elaborierten Smalltalk

16.12.2019 Plattform für elaborierten SmallTalk

Ressort
Bildergalerie
Wirtschaft
Kultur
Menschen
Politik


VBlogs
Schönheit Vergangen
Mercedes4Sale
Berlin, Zentrum und Wiege
Halloween und die Buchmesse
Sozialdemokratisierte Kunst
Räsonieren des Wahns
Deutschland im Rausch
Namenstag während der WM
Seearena, Haring und der Welthurentag
Berlin und Mode in Stuttgart

Regen

vom 14.07.2007

Natürlich hatte ich diese Gedanken nicht

Es war unerträglich. Die Kürze des "Heute regnet es" brachte zwar Schwung, aber der Gedankenfluss, der damit verbunden war, die Anstrengungen, die nötig waren: die Hölle. Als regnete es je in der Hölle. Die selbstgewählten Schmerzen waren nicht die, die anderen zugefügt werden sollten. Im Regen durch die Hölle. Schmerzen, Wollust. Oder Lust. keine Lust. Oder doch Schmerzen. Die Sicht auf Schmerzen.

Jäh unterbrochen, die Legende des gedankenfreien Erlebens erlebt. Jetzt war ich dort. Aber immer noch blieb ich zurück hinter meinen eigenen Erwartungen, dem Explosiv. Nomen est Explosiv. Ja, endlich freien Lauf. Die wirkliche Gelegenheit für freien Lauf schafft sich nur im Marathon. Marathondenken, Marathonsehen. Elfriede hatte die Zwänge, sie kultivierte die Freiheit der Zwänge, sie wurde verstanden und nicht, angefeindet und nicht, aber sie war immerhin frei davon. Die Österreicher sind die besseren Deutschen. Sie sind depressiver. Sie sind besserwisserischer. Sie haben noch weniger Humor. Warum also sollte ich nicht einfach der Prototyp sein. Es steht ja noch keine Geschichte dahinter. Keine Dramaturgie, niemand, der die Parallele zur Biografie sucht. Keiner kennt sie.



Aktuelle Neuigkeiten
> Ablasshandel könnte Ideenwelt der Umweltsteuern katalysieren
> Schrödingers Katze in der Dusche
> Das wahre E10-Problem: der Verbrauch, nicht die Verträglichkeit
> Pollesch hat beides?! Die Lösung! Das Problem!
> Resonanzkatastrophe der diskursiven Aufklärung


Impressum